Gustav Salongespräche in der Halle 11 | Stand 118

Die Salongespräche bieten eine Bühne für ausgewählte Aussteller und Experten in ihren Spezialgebieten. Es werden Fragen zu den Hintergründen der Herstellung und zum richtigen Gebrauch der einzelnen Produkte beantwortet. Die Bandbreite der Themen ist groß: Archiv, Schmuck, Schlaf, Holz, Gewand, Licht sind die Schwerpunkt-Themen bei den diesjährigen Salongesprächen in der Halle 11 am Stand 118.

GUSTAV_Salongespraeche.jpg

Samstag

Sonntag

13.00 Uhr

ARCHIV
Erwin Spengler und Liese Weintögl

Archivino

15.00 Uhr

SCHMUCK
Stefanie Kölbel

Spitzenstücke

17.00 Uhr

SCHLAF
Christel Sohm-Feuerstein

Betten Feuerstein

11.30 Uhr

HOLZ
Markus Faißt

Holzwerstatt Hittisau

13.00 Uhr

GEWAND
Margit Enzenhofer

Atelier Unikat

15.00 Uhr

LICHT

Bernd Nagel

Licht & Form Dornbirn

ARCHIV

SA 13.00 Uhr | Erwin Spengler und Liese Weintögl, Archivino www.archivino.at

Archivino bietet das feinste Weinregal für Wein-Liebhaber. Als Synthese aus Funktionalität, Reduktion auf das Wesentlichste und Einsatz von feinsten, nachhaltigen Materialien bietet das Wein-Archiv auch für kleine Räume maximalen Komfort für die Schätze der Weinkenner und Spezialisten mit Affinität zu Design. Der Entwickler Erwin Spengler und die Vermarkterin Liese Weintögl sprechen über die Entwicklung der Idee, die Produktion und die speziellen Qualitäten der Lagerung und Präsentation erlesener Weine.


SCHMUCK

SA 15.00 Uhr | Stefanie Kölbel, Spitzenstücke www.spitzenstuecke.de

Die Klöppelspitze ist auch hierzulande nicht unbekannt, haben doch die Bregenzerwälder Bäuerinnen im 18. Jahrhundert ihre kargen Einkünfte sehr intensiv durch Auftragsarbeiten für Schweizer Textilunternehmen aufgebessert. Auch im Deutschen Vogtland, dem Herkunftsgebiet der Schmuckdesignerin Stefanie Kölbel, hat dieses Handwerk Tradition, und sie erlernte es bereits als Kind. Sie überträgt diese Technik in die Schmuckgestaltung, und lässt dabei wunderbar filigrane Kunstgebilde entstehen, die auch in renommierten Museums-Shops wie dem Guggenheim-Museum New York, oder dem Walker Art Center in Minneapolis erhältlich sind. Auf der Gustav gibt sie Einblicke in die Technik und die Entstehung ihrer einzigartigen Schmuckstücke.


SCHLAF

SA 17.00 Uhr | Christel Sohm-Feuerstein, Betten Feuerstein www.bettenfeuerstein.at

Glückliche Menschen verbringen ein Drittel ihres Lebens im Bett. Sie schlafen auf einer auf ihren Körper abgestimmten Matratze aus den besten Materialien und decken sich mit kuscheligem Bettzeug mit organischer Füllung zu. Betten Feuerstein ist ein Familienunternehmen, das seit 60 Jahren in Dornbirn produziert, und aus jahrzehntelanger Erfahrung hervorragende Qualitätsprodukte herstellt. Christel Sohm-Feuerstein gibt einen Einblick in die Geschichte ihres Unternehmens, und erläutert die Unterschiede von Federn und Daunen, die spezifischen Qualitäten von Feinhaar-Inlets und präsentiert eine Auswahl aus ihrer im Haus hergestellten Bettwäsche-Kollektion.


HOLZ

SO 11.30 Uhr | Markus Faißt, Holzwerkstatt Hittisau www.holz-werkstatt.com

Wir gestalten Räume für ein gutes Leben. Holz aus dem Bregenzerwald, im Winter geschlagen, Mondphasen beachtend und langsam luftgetrocknet, ist unser Element. Massivholzgerechte Verarbeitung mit zum Teil archaisch bewährten Holzverbindungen gehört zu unserem Alltag. Verschiedene Oberflächengestaltungen und -behandlungen bringen die jeweilige Holzcharakteristik im Funktionskontext zur idealen Geltung, dies immer nach konsequent baubiologischen Kriterien.


GEWAND

SO 13.00 Uhr | Margit Enzenhofer, Atelier Unikat www.atelier-unikat.at

„Wir leben im Zeitalter der Uniformität. Es lebe die Individualität“, sagt die New Yorker Stil-Ikone Iris Apfel in der gleichnamigen Dokumentation im Streaming-Sender Netflix. Eine Empfehlung an all jene, bei denen die Anfertigung eines Maßkleidungsstückes angesichts der globalen Invasion von Textil-Ketten Kopfschütteln hervorruft. Margit Enzenhofer betreibt in Lustenau ein kleines, feines Atelier für Kleidung nach Maß und Persönlichkeit. Egal, ob Sie ein Kleid für den großen Auftritt brauchen, oder einen Traumstoff entdeckt haben, den Sie nach Wunsch umgesetzt haben möchten. Alltagskleidung, Festtags-Kleidung, das eine spezielle Stück, das Ihre Garderobe bereichert. Margit Enzenhofer spricht über die Vorzüge einer persönlichen Schneiderin: sie ist Stil-, Material und Farbberaterin, Designerin, Schnittzeichnerin und Umsetzerin.


LICHT

SO 15.00 Uhr | Bernd Nagel, Licht und Form Dornbirn www.lichtundform.at

„Licht ist Welle. Licht ist Teilchen. Licht ist Gefühl. Licht ist Leben. Licht ist.“ Diese Zeilen findet man als Einstieg in die Webseite des Unternehmens Licht und Form. Licht ist also sehr viel, oder sogar alles. Wir sind Licht. Das Salon-Gespräch mit Bernd Nagel von Licht und Form Dornbirn wird sich allerdings weniger um die quantenphysikalischen Aspekte des Lichts drehen. Wir beschränken uns auf die Qualitäten und Anforderungen von Licht im Wohnbereich. Auch das ist schon komplex genug: Stimmung, Atmosphäre, Lichtfarbe. Welche Anforderungen gibt es in welchem Wohnbereich, welche technischen Neuerungen gibt es, und auch die Frage nach der Qualität des Lichts nach der Glühbirne im neuen Zeitalter der LED-Lampe interessiert die Gustav-BesucherInnen.