Gustav setzt auf Qualität und verantwortungsvollen Konsum

Die Vorbereitungen zur 2. Gustav in Dornbirn laufen auf Hochtouren. Am 25. und 26. Oktober zeigen 160 Aussteller nachhaltige und qualitativ hochwertige Produkte.


Die Vorbereitungen zur 2. Gustav in Dornbirn laufen auf Hochtouren. Am 25. und 26. Oktober zeigen 160 Aussteller nachhaltige und qualitativ hochwertige Produkte. Restplätze für das Rahmenprogramm können noch online gebucht werden. Die Junge Wirtschaft Vorarlberg stellt sechs Mitglieder auf der Gustav vor.

Dornbirn. Hochwertige Produkte für anspruchsvolle Konsumenten sind die Hauptakteure beim internationalen Salon für Konsumkultur. Die Gustav ist als Format der Messe Dornbirn einzigartig: Die Aussteller aus den Bereichen Design und Kulinarik sind thematisch nach den Räumen eines Hauses angeordnet. Die Besucher wandeln durch insgesamt zehn Zimmer – vom Wohnzimmer bis zur Terrasse, von der Küche bis in die Ankleide. Alle präsentierten Produkte sprechen Menschen an, die schöne Dinge schätzen und mit gutem Gewissen konsumieren möchten. Das besondere Ambiente, die sorgfältig ausgewählten Aussteller und ein hochwertiges Rahmenprogramm versprechen ein einmaliges Erlebnis.

Hochkarätige Aussteller
Die Gustav vereint Unternehmen unter einem Dach, die sich von der Idee eines nachhaltigen Lebensstils leiten lassen. Die vor allem kleinen und mittleren Betriebe haben sich der Herstellung und des Vertriebs qualitativ hochwertiger Produkte verschrieben. Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr konnte die Zahl der ausstellenden Unternehmen von 120 auf über 160 erhöht werden, wobei die hohe Qualität der dargebotenen Produkte gewahrt bleibt.

Das Gros der Aussteller stammt aus der gesamten Bodensee-Region, es sind aber auch Unternehmen aus Wien, Hamburg, Berlin, Italien oder Frankreich auf der Gustav anzutreffen. Exklusive Delikatessen aus Frankreich haben beispielsweise Délices du midi aus Wien in ihrem Sortiment. Einzigartige Möbelstücke werden von Längle & Hagspiel aus Höchst gezeigt, Christine Dünser aus Dornbirn präsentiert maßgeschneiderte Schuhe und Lothar Daniel Bechtold stellt seine neuesten Kollektionen vor. Gemeinsam mit der Jungen Wirtschaft Vorarlberg zeigen sechs Mitglieder ein Gesamtkonzept aus traditionellem Handwerk, sinnlichem Genuss und innovativem Lifestyle. Mit dabei sind der Juwelier Kopf, Amann Kaffee, die Familie Fenkart, Walser Fashion & Lifestyle, die Feinbrennerei Prinz und Christian Leidinger.

Rahmenprogramm fast ausgebucht, weiterer Chef’s Table am Freitag
Das Rahmenprogramm der Gustav spiegelt die Idee hinter dem Salon für Konsumkultur wider. Bei den Salongesprächen, die täglich stattfinden und kostenlos besucht werden können, erläutern namhafte Redner weshalb es sich lohnt, auf Qualität zu setzen und welche Ideen hinter ihren Produkten stecken. Alle Liebhaber edler Tropfen kommen beim „Salon des guten Geschmacks“ auf ihre Kosten. Der ausgewiesene Experte Arthur Nägele entführt die Teilnehmer bei insgesamt sieben Verkostungen in die Welt von Whisky, Rum, Gin, Grappa und Co.

Ein Highlight der Gustav sind die Chef’s Tables. Insgesamt elf Spitzenköche zaubern bei den exklusiven Vorführungen vor jeweils maximal 20 Personen mehrgängige Menüs. Dabei kann den Kochkünstlern bei jedem Schritt über die Schulter geschaut werden. Bereits kurz nach dem Vorverkaufsstart waren zahlreiche Chef’s Tables ausgebucht. Aufgrund der hohen Nachfrage findet am Abend der Preview ein weiterer Chef’s Table mit Kevin Micheli, Wolfgang Ponier und Mathias Seidel statt. Alle Grill-Fans sollten sich die Chef’s Tables mit Tom Heinzle nicht entgehen lassen. Kurzentschlossene können noch Restplätze für die einzigartigen Vorführungen online buchen.

Alle Fotos: Abdruck honorarfrei zur Berichterstattung über die Gustav. Angabe des Bildnachweises ist Voraussetzung.


FACTBOX:
Gustav – Zeit und Raum für guten Geschmack
Internationaler Salon für Konsumkultur
Messe Dornbirn, Messeplatz 1, 6850 Dornbirn (Vorarlberg, AT)
25./26. Oktober 2014
Preview: Freitag, 24. Oktober 2014

Öffnungszeiten
Preview 24. Oktober 18 − 21 Uhr
25. Oktober 10 − 20 Uhr
26. Oktober 10 − 18 Uhr

Eintrittspreise
Tageskarte 18 Euro (Vorverkauf 16 Euro), Ermäßigte Tageskarte 15 Euro (Pensionisten, Studenten, Jugendliche 13 bis 18 Jahre, Ö1 Clubmitglieder), Eintrittskarte Preview 32 Euro

Die Teilnahme bei den Salon-Gesprächen ist kostenlos. Die Verkostungen mit Arthur Nägele kosten 20 Euro (exkl. Eintritt).

Zusätzlicher Chef’s Table
Mit Kevin Micheli, Wolfgang Ponier und Mathias Seidl. Freitag, 24. Oktober, 17.00 Uhr, in der Halle 12a. Kosten: 130 Euro inkl. Previewticket

Bilder